Amateur Communities im Test

Herzlich Willkommen auf amateurtestberichte.com, dem neutralen Test Portal zum Thema Amateur Erotik.

Unser ehrenamtliches Team besteht aus echten Kennern der Szene und versorgt Euch regelmäßig mit unabhängigen und ausführlichen Testberichten diverser Amateur Communities.

Nachfolgend findet Ihr eine Übersicht der 10 am besten bewertesten Portale, durch einen Klick auf den nachfolgenden Button gelangt Ihr zum Archiv aller bereits getesteten Portale.

Zu den Testberichten

Amateurtestberichte ist zu 100% unabhängig

Tipp: So erfährt die Frau nichts von den Amateur Pornos

Viele Männer, welche sich tagtäglich auf den einschlägigen Amateur Communities tummeln, haben zu Hause eine mehr oder weniger liebevolle Frau sitzen, welche in den meisten Fällen nichts von dem frivolen Hobby weiß. Im besten Fall sollte die Frau auch nichts von der Leidenschaft des Mannes für versaute Amateur Pornos mitbekommen, denn ansonsten würde der Haussegen wohl gewaltig schief hängen. Damit dies nicht passiert und man Nachts auch weiterhin ruhig schlafen kann, geben wir Euch nachfolgend mal einige Tipps, wie man seine virtuellen Ausflüge in fremde Betten am besten verheimlicht.

Pc absichern leicht gemacht

wenn die frau das frivole hobby aufdeckt, gibt es häufig was mit dem nudelholzEs gibt zwei ganz große Ahaltspunkte, anhand welchen eine Frau etwas von dem frivolen Hobby Amateur Pornos mitbekommen kann, der erste stellt den Rechner dar, über welchen das entpsprechende Amateur Portal regelmäßig besucht wird. Auf dem Rechner gibt es nämlich viele Möglichkeiten nachzuvollziehen, was der liebe Herr schon wieder die halbe Nacht gemacht hat. So sollte man die Amateur Communities zum Beispiel unter gar keinen Umständen unter den Favoriten abspeichern, dies würde es der Frau ziemlich leicht machen herauszufinden was man so im Netz treibt. Auch sollte man die entsprechenden Plattformen nur in einem anonymen Browser-Tab aufrufen, dann werden nämlich keine Cookies gespeichert und der Browserverlauf bleibt auch sauber. Zu guter Letzt sollte man für die Registrierung auf den entsprechenden Portalen am besten eine eigenständige E-Mail Adresse verwenden, welche die Frau nicht kent und somit auch keine Möglichkeiten hat mit versauten Mails in Berührung zu kommen.

Den Kontoauszug sauber halten

Weiter geht es mit dem zweiten Anhaltspunkt, den Kontoauszügen. Möchte man eine Amateur Community wirklich umfassend nutzen, ist es in fast allen Fälle zwingend erforderlich sein Coin-Konto aufzuladen, wozu der Einsatz von Geld nötig ist. Viele Männer denken diesbezüglich leider nicht sonderlich nach und wählen die Bezahlung per Lastschriftverfahren, um den Betrag für die Coins von Ihrem Konto abziehen zu lassen. Bekommt die Frau dann aber mal die Kontoauszüge in die Hand, gibt es garantiert ein großes Donnerwetter. Auch die Kreditkarte sollte man im besten Falle nicht benutzen,  sofern die Plattform es anbietet sollte man lieber eine möglichst anonyme Zahlungsmethode wählen. Bewährt hat sich der Einsatz von Paysafecard, eine Prepaid Karte welche man an fast jeder Tankstelle erwerben kann und welche bereits viele Amateur Communities akzeptieren. Einige Plattformen akzeptieren sogar schon Zahlungen mittels Bitcoins, eine virtuelle Währung, welche ebenso anonym allerdings auch leider noch nicht allzu verbreitet ist.

Wenn Ihr diese beiden Hinweise in Zukunft beachtet, braucht Ihr keine Angst mehr haben vo Eurer Frau erwischt zu werden, macht Euch also am besten die Mühe und setzt die entsprechenden Tipps um!