Amateur Communities im Test

Herzlich Willkommen auf amateurtestberichte.com, dem neutralen Test Portal zum Thema Amateur Erotik.

Unser ehrenamtliches Team besteht aus echten Kennern der Szene und versorgt Euch regelmäßig mit unabhängigen und ausführlichen Testberichten diverser Amateur Communities.

Nachfolgend findet Ihr eine Übersicht der 10 am besten bewertesten Portale, durch einen Klick auf den nachfolgenden Button gelangt Ihr zum Archiv aller bereits getesteten Portale.

Zu den Testberichten

Amateurtestberichte ist zu 100% unabhängig

Privatekamera.com

Einleitung

Einen privaten Blick in fremde Schlafzimmer zu werfen klingt immer ziemlich spannend und aufregend, genau dies soll die Amateur Plattform privatekamera.com ermöglichen, welche wir kürzlich ausgiebig getestet haben. Das Portal besteht bereits seit einigen Jahren, unser nachfolgender Testbericht wird zeigen ob sich eine Anmeldung auf dieser Community lohnt und was man dort als Mitglied alles geboten bekommt, viel Spaß beim lesen!

Funktionen

Der verantwortliche Webdesigner von privatekamera.com scheint schon ziemlich früh die Lust an der Arbeit verloren zu haben, denn rein optisch macht das Portal nicht gerade einen sonderlich guten Eindruck, schon die Startseite sieht aus wie aus den 90er Jahren, ob wohl die im Inneren gebotenen Features überzeugen können? Dies haben wir nach der kostenlosen Anmeldung natürlich herausgefunden, leider wurden wir diesbezüglich aber enttäuscht, denn viel geboten bekommt man in dieser Hinsicht nicht gerade. Es stehen lediglich die klassischen Funktionen einer Amateur Plattform zur Verfügung, man kann nach den angemeldeten Amateuren suchen, diese kontaktieren und sich natürlich auch das hochgeladene Material anschauen, zusätzlich gibt es noch einen Webcam Chat, das war es dann aber auch schon in punkto Features. Nicht wirklich innovativ aber zumindest ausreichend, knöpfen wir uns nun mal die angemeldeten Amateure vor.

Amateure

Die Anzahl der angemeldeten Amateure ist leider auch nicht besonders hoch, lediglich um die 1500 Amateure sind auf dieser Plattform angemeldet. Hört sich auf den ersten Blick vielleicht gar nicht so schlecht an, doch unter diesen Amateuren findet man auch noch die ein oder andere Karteileiche, es sind also bei weitem nicht alle angemeldeten Amateure auch aktiv. Das hochgeladene Material kann sich aber zumindest teilweise sehen lassen, auch wenn die Qualität bei manchen Amateure echt zu wünschen übrig lässt, so sind zum Beispiel nur wenige Bilder und Videos in HD Qualität verfügbar. Wenigstens waren die Amateure stets freundlich und zuvorkommend wenn wir diese kontaktiert haben, dies sollte allerdings auch selbstverständlich sein und ist somit auch kein herausragender Pluspunkt.

Kosten

Wie auf fast allen Amateur Plattformen im Deutschen Netz muss man auch auf privatekamera.com die Geldbörse öffnen um sich die privaten Pornos der angemeldeten Amateure anzuschauen, einige Gratis-Coins bekommt man als neues Mitglied allerdings gutgeschrieben, man kann sich also im Vorwege schon mal einige Videos anschauen ohne Geld zu investieren. Hat man sich dazu entschlossen mehr zu sehen, kann man sich auch hier Coins im Prepaid-Verfahren kaufen, welche man dann anschließend gegen Videos und Bilder sowie den Webcam Chat eintauschen kann, die Preise bestimmen die jeweiligen Amateure dabei eigenständig. Für 20€ bekommt man 200 Coins, erwirbt man eine größere Menge, erhält man noch mal bis zu 40% Bonus-Coins obendrauf. Bezahlen kann man mittels Lastschrift, Kreditkarte, Sofort-Überweisung- Click & Buy und per SMS, hier gibt es ausnahmsweise mal nichts zu meckern.

Sicherheit

Wenn es um die Sicherheit der Mitglieder geht, unternimmt privatekamera.com leider auch nicht viel mehr als die meisten anderen Plattformen, auch hier ist der interne Mitgliederbereich nämlich nicht mittels einer SSL-Verschlüsselung gesichert worden. Erst wenn es ans Bezahlen geht kann man sich sicher sein, dass seine Daten nicht von Dritten missbraucht werden, denn die Übertragung der Zahlungsdaten ist mittels einer 128 BIT SSL-Verschlüsselung gesichert worden, diesbezüglich ist man also auf der sicheren Seite. Auch wenn es um die Amateure geht braucht man sich keine Gedanken zu machen, diese müssen auch hier gültige Ausweisdokumente einsenden und zudem noch das altbekannte Fakecheck-Bild zur Verfügung stellen, ansonsten können diese keine Videos und Bilder hochladen.

Fazit

Eigentlich ist privatekamera.com keine Empfehlung Wert, da gibt es zahlreiche Plattformen im Deutschen Netz, welche wesentlich mehr zu bieten haben. Die Funktionen sind relativ mau, auch in punkto Amateure gibt es wenig Positives zu berichten, von deren Material mal ganz abgesehen, dieses ist nämlich nur teilweise in einer guten Qualität vorhanden. Wer noch eine neue Amateur Plattform sucht, sollte diese besser meiden.

Jetzt den Anbieter besuchen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Bewertung für diesem Anbieter:
Funktionen
Glaubwürdigkeit
Sicherheit
Benutzerfreundlichkeit
Hilfe & Support