Amateur Communities im Test

Herzlich Willkommen auf amateurtestberichte.com, dem neutralen Test Portal zum Thema Amateur Erotik.

Unser ehrenamtliches Team besteht aus echten Kennern der Szene und versorgt Euch regelmäßig mit unabhängigen und ausführlichen Testberichten diverser Amateur Communities.

Nachfolgend findet Ihr eine Übersicht der 10 am besten bewertesten Portale, durch einen Klick auf den nachfolgenden Button gelangt Ihr zum Archiv aller bereits getesteten Portale.

Zu den Testberichten

Amateurtestberichte ist zu 100% unabhängig

Vergleichsvorschlag für Tod von Sexy Cora

Tim Wosnitza, der vielen vielleicht gar nicht bekante Ehemann der verstorbenen Amateur Darstellerin Sexy Cora, konnte kürzlich eien Teilerfolg vor Gericht verbuchen, denn dieses schlug Ihm und der beklagten Schönheitsklinik eine Vergleich vor, durch welchen er auf einen Schlag mehr als 400.000€ reicher geworden wäre. Ob er den Vergleich annehmen wird, steht allerdings noch in den Sternen, wir haben nachfolgend alle aktuell bekannten Informationen für Euch zusammengetragen.

Der tragische Tod von Sexy Cora

Der tragische Tod von Sexy Cora dürfte sicherlich noch vielen Amateur Fans in Erinnerung sein, denn dieser kam sicherlich mehr als plötzlich. Sexy Cora war damals auf dem Gipfel Ihres Erfolges, als Sie sich einer weiteren OP unterziehen wollte, diese hat Sie auch durchgezogen, obwohl Ihr Ehemann dagegen war. Bei der OP kam es dann zu Komplikationen und durch das menschliche Versagen der Narkoseärztin ist Cora bei der besgaten OP gestorben. Tausende Fans waren traurig, dass Deutschland seinen bekantesten Amateur Star verloren hat, doch in unseren Herzen und den vielen Filmen lebt Sie natürlich weiter. Ihr Ehemann ist anschließend vor Gericht gezogen, um die Schuld der Klinik bzw. der entsprechenden Ärztin feststellen zu lassen und den Tod von Cora zu sühnen, nun, nach viele Jahren, geht der Prozess langsam aber sicher dem Ende zu und es scheint so, als habe Tim gute Chancen Recht zu bekommen.

Nimmt Tim Wosnitza die 466.000€ an?

Der Prozess un den Tod von Sexy Cora und die geforderten Schadensersatzzahlungen scheint so langsam aber sicher in die heiße Endphase zu gehen, denn wie die Bild berichtete, hat das Gericht Tim Wosnitza nun einen Vergleich angeboten. Das Verfahren läuft bereits seit mehreren Jahren und die Schuld der entsprechende Narkoseärztin wurde auch schon festgestellt, anschließend wurde dann noch eine ganze Weile um den zu zahlenden Schadensersatz gestreitet, welchen Tim Wosnitza für das Ableben seiner Frau erstreiten wollte. Ursprünglich hatte er 4 Millionen Euro gefordert, begründet hatte er diese hohe Summe damit, dass seine Frau für den Lebensunterhalt verantwortlich war und somit das gesamte Vermögen alleine verdient hat, er hätte nun einen entsprechenden Ausfall zu beklagen, welcher durch die Schadensersatzforderungen ausgeglichen werden soll. Das Gericht hat nun einen Vergleich vorgeschlagen, in Zuge dessen er 466.000€ zugesprochen bekommen würde. Tim hat noch nicht abschließend erklärt, ob er diesen Vergleich annehmen würde, dies möchte er erst mitseinem Anwalt besprechen. Es steht also noch aus, wie das Gerichtsverfahren endgültig zum Abschluss gebracht wird, denn wenn Tim den Vergleich nicht annimmt, kann es durchaus sein, dass er mit weitaus weniger Geld abgespeist wird, alternativ winkt aber natürlich auch das ganz große Geld. Wir bleiben natürich an diesem Fall dran und informieren Euch sobald es etwas Neues zu berichten gibt!